THP und Agenda 2030

 

Eine Welt ohne Hunger ist möglich!

 

Im September 2015 einigten sich die führenden Politiker der Welt in der UNO auf die wohl ehrgeizigste Absichtserklärung in der Geschichte der Menschheit:

die nachhaltigen Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals, kurz SDGs).

Eines der 17 Ziele, die den Menschen, unseren Planeten und unseren Wohlstand in den Mittelpunkt stellen, ist der Aufruf, den Hunger weltweit bis 2030 zu beenden.

 

Nie zuvor hat die Menschheit eine solche Chance gehabt. Die ganze Welt schliesst sich dem Aufruf an, den das Hunger Projekt schon 1977 gemacht hat: Es ist Zeit, den Hunger ein für alle Mal zu beenden.

 

Basierend auf den Grundsätzen des Hunger Projekts werden wir uns für diese nachhaltigen Entwicklungsziele einsetzen. Am meisten können wir zur Beendigung des chronischen Hungers bis 2030 beitragen, indem wir uns auf unsere eigenen Programme verlassen und sie noch verstärken: Im Zentrum unserer Tätigkeit steht der Aufbau von gross angelegten Partnerschaften und Bündnissen, die eine auf Geschlechtergleichstellung beruhende, von der Dorfgemeinschaft selbst bestimmte Entwicklung fördern in all den ländlichen Gebieten, wo dies nötig ist.


Agenda 2030  (die 17 nachhaltigen Entwicklungsziele)

de.png

Investieren Sie in Menschen!

Newsletter (3x jährlich)

Geben Sie Ihre Email-Adresse ein.

Zitat

"Für mich ist die Unterstützung des Hunger Projekts eine konstante Gelegenheit, die Solidarität und Partnerschaft mit den in extremer Armut lebenden Mitmenschen in Asien, Afrika und Lateinamerika zu spüren und zum Ausdruck zu bringen. Durch diese Partnerschaft entfaltete sich über die Jahre viel Potenzial in mir und meinen Partnerinnen/Partnern der betroffenen Länder – mit der Folge beständiger Verbesserung der Lebensqualität aller."

Dr. iur. Daniel Heini, Vorstandsmitglied, unterstützt THP seit mehr als 20 Jahren

Das Hunger Projekt Schweiz, Blumenweg 6B, CH-5300 Turgi
+41 44 586 68 34